Führungskräfte stärken

… damit der Ball ins Rollen kommt!

„Die mittlere Führungskräfte-Ebene, wie Leiter*innen Rettungsdienst, Rettungswachenleiter*innen und deren Stellvertreter*innen, als auch die Personaler*innen sind die entscheidenden Stellschrauben im System, um die PS auf die Straße zu bekommen!“

Sven Weber, Prozessberater ARBEIT & LEBEN gGmbH

Eine besondere Rolle bei der Unterstützung der Beschäftigten und der nachhaltigen Gestaltung einer wertschätzenden Unternehmenskultur nehmen die Führungskräfte ein – sie kommunizieren, gestalten, motivieren und leben die Unternehmenswerte vor. Daher ist es wichtig, Führungskräfte nicht nur in die Gestaltung des Gesamtprozesses einzubinden (als Mitglieder im „Steuerkreis“), sondern auch nachhaltig zu befähigen, die Maßnahmen „proaktiv“ anzuwenden. Hierzu wurden in beiden Verbänden die Rettungswachenleitungen (und Stellvertretungen) besonders angesprochen und zum Teil im Rahmen intensiver Workshops informiert und sensibilisiert. Gemeinsamer Dialog und Austausch über Führungsverständnis, Führungsaufgaben und Umsetzungspraxis standen hier im Mittelpunkt.

Impressionen aus dem FAIR Workshop mit den Führungskräften:

Im Interview: Marcel Neumann (Rettungswachenleiter Mainz) & Thomas Adrian (Leiter Rettungsdienst Nahe)

Führungskräfte-Workshop unter freiem Himmel auf dem Kuhberg in Bad-Kreuznach

Aufstellungsarbeit zum Thema „Wer ist gerade in welcher Lebensphase?“

Input von Thomas Adrian (Leiter Rettungsdienst Nahe) zum Thema „Dienstplansoftware“

Input von Yvonne Schaubruch (Interne Projektleiterin FAIR – DRK Rheinhessen-Nahe) zum Thema „Informationsbroschüre Elternzeit“

Jörg Steinheimer (Geschäftsführer DRK Rheinhessen-Nahe) beim Führungskräfte-Kick-off-Workshop